Africa meets Business


Am 28. März 2017 hieß es wieder Africa meets Business. Neben über 200 Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik und Diplomatischen Corps folgte auch die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel der Einladung des Arbeitskreises Afrika der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur nunmehr siebten Auflage der Veranstaltung. Dabei haben interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer die Möglichkeit, direkte Kontakte zu den afrikanischen Botschafterinnen und Botschaftern, verschiedenen Ministerien sowie internationalen Organisationen zu knüpfen. Bestehende Wirtschaftsbeziehungen sollen auf diesem Weg intensiviert und neue initiiert werden.

Die Chancen auf dem afrikanischen Kontinent mit 54 Ländern und 54 Märkten sind groß. In vielen Ländern ist eine neue, junge Mittelschicht entstanden, die nicht nur Nachfrage generiert, sondern vor allem auch wirtschaftliche und soziale Verantwortung übernimmt. So betonte auch die Bundeskanzlerin in ihrer Rede, dass unser Nachbarkontinent Afrika ein riesiges Potenzial biete.

Afrika wird auch die Schwerpunktregion der deutschen G20-Präsidentschaft in diesem Jahr sein. Dies ist eine einmalige Chance für die deutsche Entwicklungspolitik, um ein Umdenken auch auf internationaler Ebene anzustoßen. Reine Entwicklungshilfe hat ausgedient. Vielmehr benötigen wir eine stärkere Einbindung der deutschen Wirtschaft, um nachhaltig für Veränderungen und Lebensperspektiven auf dem afrikanischen Kontinent zu sorgen.

„Africa meets Business“ trägt dazu bei. Die steigenden Teilnehmerzahlen zeigen, dass das Interesse an Afrika zunimmt und Afrika als Partner für die deutsche Wirtschaft immer wichtiger wird.


http://www.andreas-laemmel.de

Wir danken unseren Partnern für die Unterstützung: